Das neue Programm:

POINTEN AUS STAHL & Aphorismen auf Satin

Benjamin Eisenberg holt in seinem neuen Programm „Pointen aus Stahl & Aphorismen auf Satin“ wieder zum kabarettistischen Rundumschlag aus.
Medien, Politik, Wirtschaft, Demokratiefeinde oder ganz banale Alltagsidioten – der Bottroper Polit-Kabarettist versetzt allen einen Hieb, die es verdient haben, und die Vollbehämmerten bekommen gerne noch einen Nachschlag.
Dabei hält Eisenberg jedoch die Waage zwischen subtilen Spitzen und hammerharten Gags. Seine Analyse des Zeitgeschehens ist kritisch, aber trotzdem witzig, und natürlich befinden sich auch wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten in seinem satirischen Werkzeugkasten, wenn er die Regierung in die Zange nimmt.

Doch sind nicht bloß Militäreinsätze, Steuerhinterziehung, digitale Spionage oder die jüngsten politischen Affären die Themen, welche vom Blondschopf aus dem Ruhrgebiet bearbeitet werden, sondern auch gesellschaftliche Trends oder unverschämtes Verhalten in der Sauna.
Und wem das alles zu hochgestochen klingt, der darf sich einfach auf einen heiteren gesellschaftspolitischen Abend freuen, an dem unsere fiesen Feindbilder gnadenlos verlacht werden.

Die Presse lobt: „Eisenberg ist die gelungene Symbiose aus klassischem Kabarett und Comedy und schlicht eine erfrischende Abwechslung.“
(Badische Zeitung)

»Biss und Scharfsinn besaß dieser junge, noch weitgehend unbekannte Künstler, der heftig austeilte, alles aber so charmant verpackte, dass politisches Kabarett richtig Spaß machte«
(Westfälische Rundschau)

10 Jahre:
Jubiläums-Tour

KABARETT
IM DOPPELPACK
– BEST OF

KABARETT im Doppelpack – eine junge, freche und
abwechslungsreiche kulturelle Mischung aus politischer Satire, Parodie, Chanson und Literatur.

10 Jahre sind der Bottroper Polit-Kabarettist Benjamin Eisenberg und der Oberhausener Klavier-Kabarettist Matthias Reuter nun schon gemeinsam unterwegs. Grund genug für eine Jubiläumstour mit einem Best-of-Programm.

Die beiden Kleinkunst-Haudegen schöpfen aus ihrem Fundus bewährter Nummern und boxen sich aber genauso durch die aktuellen Themen unserer Zeit: best-of und up to date.

Eisenberg verteilt verbale Seitenhiebe gegen das politische Establishment und das alltägliche Koalitionschaos. Reuter gibt Saiten-Hiebe am Klavier in skurrilen jazzigen Liedern und wirft mit seinen Geschichten und Gedichten einen kritischen Blick auf die Gesellschaft.

Chaotisch wird’s, wenn sie zu zweit in den Kabarett-Ring steigen und über unnützes Wissen philosophieren oder ihre Zukunftsvision von der WM 2022 in Katar präsentieren. Es geht um kleine Waffenscheine und große Dummköpfe, falsche Fuffziger und richtigen Ruhrpott-Charme, um Karneval für Flüchtlinge und die Abgründe unserer Konsumgesellschaft. Vom Alltagstrott bis zur Weltpolitik wird alles abgedeckt und im besten Fall verquickt. Froh sein kann, wer mit einem blauen Auge davonkommt!

Die Presse lobt: „Erfrischendes Kabarett mit unverbrauchten Gesichtern.“ (Südkurier) „Mal solo, mal im Duett stehen Reuter und Eisenberg auf der Bühne und bringen ihr Publikum zum Lachen. Im kabarettistischen Doppelpack laufen sie allerdings zur Höchstform auf [...]. Man merkt es den beiden an: Sie hätten es auch ohne Publikum gemacht, aber mit war wirklich schöner." (Westfalenpost, Mai 2017)

»Mal solo, mal im Duett stehen Reuter und Eisenberg auf der Bühne und bringen ihr Publikum zum Lachen. Im kabarettistischen Doppelpack laufen sie allerdings zur Höchstform auf [...].«
(Westfalenpost, Mai 2017)

2010-2017

IM VISIER

Das politische Kabarett ist angeblich tot. Benjamin Eisenberg ist quicklebendig.

Sind es doch sonst die Bürger, die zur Zielscheibe der Medien, der Politik oder der Wirtschaft werden, dreht Eisenberg den Spieß um und hat in seinem stets aktuellen Solo-Programm alles: „Im Visier“.

Im humoristischen Fokus: Regierung, Opposition, Bundeswehreinsätze, Ministerposten und Anti-Terror-Maßnahmen – nichts wird von dem Bottroper Kabarettisten vor Ironie und Sarkasmus verschont.

Bei seiner satirischen Analyse des Zeitgeschehens bringt Eisenberg immer wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten ein, die seine zielsicheren Pointen untermauern. Den VHS-Schnellkurs „Wie parodiert man korrekt Angela Merkel?“ gibt es gratis.

Die Presse lobt: „Ein smarter scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt.“ (Die Welt)

Laufende Shows